Skip to content
Detail

Lies mich, klick mich: Mit Bildern zum Social Media Erfolg

Kunden sagen mir oft: „Ach, Social Media. Kriegen wir eh nicht hin, weil uns keiner wahrnimmt.“ – da ist auch oft was dran, denn Social Media ist knackig und schnell: Kleine Snacks für Zwischendurch. Daher gehen Postings & Tweets oft in der Masse unter. Damit das nicht passiert: verpasse Deinen Posts und Tweets immer einen Schuss „Leben“. Mit Bildmaterial angereichert wird alles zum Eyecatcher und hat Potential weiter getragen zu werden. Wie’s geht? Ich zeig es Dir.

Lies mich, klick mich: Mit Bildern zum Social Media Erfolg

 

 

Letztes Update: 29.03.2019

107 Views total, 17 Views in den letzten 7 Tagen

Die top Tipps für den richtigen Schwung im Social Media:

 

Zeig‘ was Du sagst

Menschen sind komisch – alles muss belegt werden. Wenn man also schreibt: ICH FREU‘ MICH SO SEHR, MIR PLATZT DER ARSCH! Dann ruft hier zwar die Großschreibung ganz laut, aber das verpufft schnell. Schnell ein passendes Bild dazu und schon entsteht auch eines im Kopf der Leser. Also: Versuche Deine Postings mit passendem Bildmaterial zu unterfüttern.

Mach‘ was eigenes!

Punktet stark mit dem Faktor „originell“: Selbst erstelltes Bildmaterial, angereichert mit Deinem Statement. Ist gerade sehr populär, aber deswegen keineswegs unwirksam. Großer Zauberkünstler an der Maus musst Du deswegen auch nicht sein – online verfügbare Tools machen es so einfach und smart!

 

Pixlr & PicMonkey sind in der Basisversion kostenlos und ganz sicher einen Blick wert. Und hey – die Photoshop CS2 Vollversion ist kostenlos zu kriegen, hier hat man auch schnell den Dreh raus.

Sprache & Aktualität

Die Lindenstraße begeisterte schon früh damit, immer aktuelle Themen aufzugreifen – im Web 2.0 übernimmt das jetzt Sixt. Immer die neusten Ereignisse auf dem Radar und direkt verwurstet in Werbeanzeigen. Gerade das macht es hier spannend: Eine relativ spitze Zielgruppe, durch die Aktualität und Sprache teilt und liked es aber auch Chantal S. aus Neukölln die nie den Führerschein machen konnte.

Doppelt gemoppelt hält besser und so

Bild ist schön, aber ein bisschen Text dazu geht besser. Außerdem kann man hier prima eine „Call to Action“ unterbringen. Ein Link der geklickt werden soll, eine Aufforderungen zum Teilen oder oder oder..

 

#Hashtag

Erzähl‘ eine kleine Geschichte, pack alles in ein Bild und erfinde einen Hastag dazu. Hier stehen Information & Emotion im Vordergrund – und mit dem Hastag kann man sich dann selbst feiern, wenn es funktioniert hat. Die bekannten Größen machen das ganz gut – Gänsehaut! Coke z. B. #machdirfreudeauf #meineCoke

Hard Facts zu Bildmaterial bei Facebook, Twitter & Co

Fotos bei Facebook werden für die Timeline auf 470px in der Breite skaliert – dabei bleiben die Proportionen erhalten. Tipp: Wähle ein quadratisches Format in den Maßen 800 – 850px – hier gibt’s bei Klick dann den WOWzaaa-Effekt ;-)

Fotos bei Twitter erscheinen im Feed mit den Maßen 505 x 253px. Bei Klick wird’s größer, wobei Twitter Bilder mit 1024 x 576px als größtmögliche Anzeige wählt.

 

Arbeite ab jetzt mit dem WOW-Effekt. Werde lauter, bunter, lebendiger, plakativer.
Du wirst sehen – es kommt an!

Stephanie Buchholz

Life is like google. You just need to know what you are searching for.

Kommentare

image description
Keine Kommentare gefunden!
KONTAKT
Jetzt beraten lassen!
Rückruf-Service
Simona Mayer | Business Development | sunzinet AG
Simona MayerBusiness Development