Skip to content
Detail

Progressive Web Apps: Jetzt kommt das echte Mobile First

2017 haben 82 Prozent aller Deutschen das Internet über mindestens ein mobiles Endgerät genutzt. Mobile First ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen – nur leider in vielen Unternehmen noch nicht. Progressive Web Apps laufen via Browser und verbinden die Vorteile einer klassischen Website mit den Funktionalitäten einer nativen App. So erreichen Sie alle Kanäle mit nur einem Code und verfolgen die optimale Mobile First-Strategie.

Progressive Web Apps_PWA_Sunzinet

 

 

Letztes Update: 29.03.2019

212 Views total, 17 Views in den letzten 7 Tagen

Früher hatten Online-Marketeer die Wahl zwischen einer Nativen App, Web App oder einer responsive Website — So richtig Mobile First war davon nichts. Doch wollte man die Nutzer auf allen Kanälen gleichermaßen erreichen, hatte man keine Wahl: man musste eine responsive Website und eine zusätzliche App entwickeln. Das gleiche gilt für Intranet- und Digital-Workplace-Verantwortliche, wer eine App will, muss sie programmieren oder viel Geld für teure Tools ausgeben.

Progressive Web App: Shooting Star der App-Community

Eine Progressive Web App (PWA) verleiht einer Website native Funktionalitäten und vereint so das Beste aus allen Welten. Durch diese Multifunktionalität werden sie teilweise auch als „Appsites“ bezeichnet. Der asiatische Onlineshop Flipkart konnte mithilfe der PWA eine Steigerung der Conversion Rate von 70 Prozent und eine dreifach erhöhte Verweildauer auf der Website erzielen. iOS hinkt noch hinterher, doch zieht gerade mit schnellen Schritten nach. Daran sieht man, dass selbst das sonst so verschlossene System von Apple das Potenzial der Progressive Web Apps erkannt hat. Progressive Web Apps für den Digital Workplace eignen sich vor allem für spezielle Features oder abgespeckte Intranet-Versionen.

Symbiose aus responsive Website und App

Die neuen Apps werden genau wie eine Webseite in HTML5, CSS3 und JavaScript geschrieben. Die Vorteile einer progressive Web App gegenüber herkömmlichen Apps oder responsive Websites sind vielfältig. Im ersten Step werden Sie wie eine normale Webseite per URL im Browser aufgerufen, besitzen aber gleichzeitig zahlreiche Charakteristika einer nativen App:

  • Add-To-Homescreen

Der User sieht nur eine vermeintlich gewöhnliche mobiloptimierte Website, die perfekt auf sein Endgerät zugeschnitten ist. Der Clou an der Sache ist, dass der Benutzer ein Icon direkt auf den Startbildschirm seines Smartphones ziehen und die Anwendung wie eine native App auch offline nutzen kann. Die Hürde, sich auf diese Weise eine App zu installieren, ist für Nutzer bedeutend geringer. Ein weiteres Plus ist, dass nur wenig extra Speicherplatz verbraucht wird.

  • Push Notifications

Genauso wie bei einer herkömmlichen Anwendung aus dem App Store hat man die Möglichkeit, sich Push Notifications senden zu lassen. So können Sie Nutzer beispielsweise auf Aktionen, Rabatte oder Events aufmerksam machen und die Interaktionsrate und Kundenbindung steigern. Progressive Web Apps können auch auf weitere Funktionen des Smartphones zugreifen, wie z. B. die Kamera oder Geolokalisierung.

  • Offline Funktionen

Sogenannte Service Worker sorgen dafür, dass Inhalte, anders als bei einer Website, auch im Offline-Modus stets abrufbar sind. Durch ein Caching-Feature steht einmalig abgerufener Content auch offline schnell zur Verfügung. Neben Mobile First können Marketing-Verantwortliche also auch einen Offline First Ansatz erfolgreich realisieren.

  • Keine Installation

Der Bezug einer nativen App über einen App Store ist für den User bisher klick- und zeitintensiv. Progressive Web Apps müssen auf dem Smartphone oder Tablet nicht extra installiert werden. So können Apps zukünftig direkt über den Browser installiert werden. Der Nutzer muss also nicht extra einen App Store öffnen, sondern lediglich mit einem Klick ein Homescreen Icon hinzufügen. Die Betreiber einer PWA müssen weniger Werbeaufwand betreiben, erzielen dabei aber eine höhere Conversion Rate und Kundenbindung. Da PWAs nicht installiert werden müssen, sind Sie auch unabhängig von App Stores, die sonst Anteile für die Vermarktung nehmen.

Vorteile

  • PWAs laden die angeforderten Inhalte auch, wenn die Internetverbindung schlecht oder nicht vorhanden ist.
  • PWAs reagieren unmittelbar auf Nutzerinteraktionen, integrieren Animationen und vermeiden hackeliges Scrolling.
  • Die Nutzung von PWAs fühlt sich an, wie eine native App, die für das jeweilige Endgerät konzipiert wurde.
  • Es ist kein Download via App Store nötig .
  • PWAs erscheinen direkt in den Google-Suchergebnissen.
  • Es wird kaum Speicherplatz des Smartphones verwendet.
  • Es sind keine Updates notwendig, da sie sich mit jedem Abruf auf den neuesten Stand bringen, genau wie eine Website.
  • Der Seitenwechsel findet ohne Laden oder Verzögerung statt.

Fazit

Seit wenigen Monaten nutzen hierzulande mehr Menschen ein Smartphone als einen PC für Ihren Internetzugang — Tendenz steigend. Eine Progressive Web App macht eine doppelte Entwicklung überflüssig und bietet Ihnen Mobile First par excellence. Nutzen Sie das Potenzial der neuen Allround Apps. Wir beraten Sie dabei.

Kommentare

image description
Keine Kommentare gefunden!
KONTAKT
Jetzt beraten lassen!
Rückruf-Service
Simona Mayer | Business Development | sunzinet AG
Simona MayerBusiness Development