Skip to content
Detail

SEO und WordPress? Na klar!

WordPress. Man liebt es, man hasst es. Fakt ist: WordPress ist DIE Wahl für Blogs und kleine (!) Websites. Man braucht nicht zwingend Entwickler, Design-Templates gibt es zu Hauf kostenlos und die Bedienung ist schon ziemlich einfach. Will man nun seinem Blog den letzten Schliff verpassen und auch ein bisschen SEO machen, kommt oft die Frage: Ja wie denn? SEO für WordPress? Das geht? Und ja – es gibt zahlreiche Plugins, aber das Beste – das stellen wir euch hier vor.

SEO und WordPress? Na klar!

 

 

Letztes Update: 29.03.2019

18 Views total, 7 Views in den letzten 7 Tagen

Mit wenig Aufwand zu finden und zu installieren: Das Plugin Yoast SEO. Ist es einmal aktiviert befindet sich nun unter jedem Beitrag, oder jeder Seite, ein Yoast-Fenster.

Hier bekommt ihr die Möglichkeit die Meta-Angaben sowie die URL eures Beitrag individuell zu bestimmen und so keyword optimiert arbeiten zu können. Praktisch: Die Hinweise bei „Analyse“. Wurde ein Fokus Keyword angegeben, werden alle Elemente des Beitrages gescannt. Ist alles gut? Die Zeichen stehen auf grün. Gibt es Verbesserungspotenzial wird das in rot angezeigt. Ein Beispiel:

Um den Beitrag zum Content Marketing auf „Leberwurst“ zu optimieren bedarf es wohl noch einigen Optimierungen ;-) Das ist natürlich Quatsch, soll nur verdeutlichen wie nett dieses Tool ist. Es ist natürlich immer sinnvoll das Keyword nach dem Thema zu wählen, worum es in dem Beitrag geht.

SEO mit WordPress – Tipps

1. Permalink / URL-Struktur

Es ist natürlich sinnvoll die URLs manuell anzupassen, um hier vielleicht noch keywordrelevanter zu arbeiten. Natürlich sollte das Keyword sowieso in der 1. Headline vorkommen, aber manchmal sind die Titel (aus denen die URL je nach Einstellung automatisch generiert wird) einfach zu lang. Wichtig: Umso kürzer, umso besser – für die Suchmaschinen und für die Nutzer.

2. Title Tag

Oder auch hier: SEO Titel. Euch stehen die Zeichen zur Verfügung die bei Google in den SERPs angezeigt werden. Google hat die Breite der SERPs geändert – statt 512 px sind nun 600 px verfügbar. Die Länge der Title hat sich aber nur marginal geändert, wie dieser Beitrag bei MOZdemonstriert. Die magische Grenze ist die 60 und die sollten sie auf keinen Fall überschreiten.

3. Description

Wie beim Title Tag, stehen euch die üblich verfügbaren Zeichen bereit, um den Seiteninhalt kurz, knackig und animierend (!) zu beschreiben. Üblich verfügbare Zeichen? Bei der Description sind es ca. 155 Zeichen die nicht überschritten werden sollten.

Extras des SEO Plugin für WordPress

Das Plugin bietet neben der redaktionellen Bearbeitung der Meta Angaben zusätzliche Features: Zu Beispiel ist eine XML Sitemap Generierung möglich, sowie die Implementierung des Facebook OpenGraph, Twitter Card eta Daten, JSON LD Daten für Logo Suche etc.. SEO für WordPress ist also ohne Weiteres möglich.

 

Viel Spaß beim Optimieren :-)

Kommentare

image description
Keine Kommentare gefunden!
KONTAKT
Jetzt beraten lassen!
Rückruf-Service
Simona Mayer | Business Development | sunzinet AG
Simona MayerBusiness Development