Skip to content
Detail

So werden die Fotos Ihrer Website noch schöner

Ob im Print oder auf der Websites: Wichtig für einen guten Unternehmensauftritt sind freundliche und schöne Portraits von Ansprechpartnern, Geschäftsführern und Mitarbeitern. Das Problem: Authentische Unternehmensbilder zeigen nun mal keine professionellen Models und das spiegelt sich oft auf den Fotos wider. Die Mitarbeiter wirken nervös, das Lächeln verkrampft und alle sind froh, wenn es vorbei ist. Dabei könnte es so einfach sein: Egal wie die Person auf dem Foto aussieht, nach ein paar Klicks am Rechner sieht die Person aus wie ein Model.

B2B Marketing: Erfolgreich von Business zu Business

 

 

Letztes Update: 29.03.2019

33 Views total, 3 Views in den letzten 7 Tagen

Bildbearbeitung: Automatische Gesichtserkennung

Mit der neuesten Photoshop-Version ist dies (fast) genauso möglich. Dank automatischer Gesichtserkennung, wie es auch z. B. bei Snapchat angewendet wird, kann man Augen, Nase, Mund und die Gesichtsform mit wenig Aufwand verändern und so dem Gesicht einen ganz neuen Look  verleihen.
Dabei geht es gar nicht so sehr darum, jedes Gesicht nach einem bestimmten Schönheitsideal zu bearbeiten, sondern vielmehr darum, dass die Person auf dem Foto hinterher zufrieden ist. Dafür reichen meist kleine subtile Veränderungen. Und mit diesem Wissen im Hinterkopf, werden die Fotoshootings gleich viel mehr Spaß machen und die Fotos werden dadurch umso besser.

Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte

Musste man früher mit Photoshop ausschneiden, maskieren, stempeln und wischen, kann man diese Arbeit heute mit einem Schieberegler im überarbeiteten Filter „Verflüssigen“ erledigen. In der Vorschau sieht man dabei direkt das Ergebnis und kann dem Abstand der Augen, die Breite der Nase, die Größe der Oberlippe oder die Breite des gesamten Gesichts verändern, um nur ein paar Funktionen zu nennen. Dies spart eine Menge Zeit und liefert gleichzeitig täuschend echte Ergebnisse.
Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte. Doch was ist, wenn Ihnen das Lächeln vor Kameras schwer fällt? Kein Problem mit dem neuen Filter. In wenigen Minuten wirken Sie auf dem Foto gleich viel sympathischer und gerade in sozialen Medien, können Sie so einige Likes mehr gewinnen.

Software kann Profi nicht ersetzen

Die Bildwirkung eines professionell gemachten Fotos kann die Software natürlich nicht ersetzen. Ein Schnappschuss mit dem Smartphone, bleibt auch nach der Bearbeitung ein Schnappschuss. Aber die Software kann dabei helfen, das beste Ergebnis mit relativ wenig Aufwand aus einem Foto herauszuholen. Wie bei allen Hilfsmitteln und Werkzeugen kommt es selbstverständlich auf den Benutzer an, der mit seiner Erfahrung und technischem Know-how weiß, was und vor allem wie viel verändert werden darf. Einfach das Gesicht schlanker, symmetrischer, „perfekter“ zu machen, lässt schnell ein unrealistisches Ergebnis entstehen und die fotografierte Person wird sich nicht mehr wiedererkennen. Das Foto wird falsch. Legen Sie Wert auf Qualität und übertreiben Sie es nicht: Natürlichkeit wirkt.

Wenn es also darauf ankommt, überlassen Sie die Bilderstellung und Bildbearbeitung weiterhin den Profis und Sie erhalten am Ende ästhetische und authentische Bilder. Wir beraten Sie gerne individuell zu passenden Bildwelten für Ihre Website.

Christian Wansing

Christian ist Designer bei sunzinet und sorgt für tolle Layouts und Bildkonzepte mit Stil. Fotografie ist für ihn dabei mehr als nur eine Leidenschaft. Zuvor war er bei OEVERMANN in Bergisch Gladbach tätig. Wenn er die Kamera mal weglegt, spielt er Handball oder schwingt sich auf’s Motorrad.

Kommentare

image description
Keine Kommentare gefunden!
KONTAKT
Jetzt beraten lassen!
Rückruf-Service
Simona Mayer | Business Development | sunzinet AG
Simona MayerBusiness Development